Bauverbote für übermässig belärmte Grundstücke

Die übermässige Lärmbelastung in der Umgebung des Flughafens Zürich führt dazu, dass die Baudirektion aufgrund des Umweltschutzgesetzes verschiedentlich Bauverbote ausspricht.

 

ettlersuter Rechtsanwälte beraten Gemeinden und Private, die mit temporären oder dauernden Bauverboten wegen übermässiger Lärm-Immissionen konfrontiert sind. Wir kennen die Anforderungen des Umweltrechts an die Überbaubarkeit von Grundstücken sowie die Baulückenpraxis des Zürcher Regierungsrates und der Gerichte. Wir können deshalb auf den einzelnen Fall zugeschnittene Lösungen anstreben. Wird für erschlossene und eingezonte Grundstücke ein Bauverbot ausgesprochen oder werden aufgrund der übermässigen Lärmbelastung Grundstücke ausgezont, kann der Eigentümer von der Gemeinde eine Entschädigung aus so genannter materieller Enteignung verlangen. In der Regel wird die Gemeinde in der Folge den Flughafen in den Prozess einbeziehen, damit nicht sie, sondern dieser als Verursacher des Bauverbots zur Kasse gebeten wird.

 

Mehr zu materiellen Enteignungen → Entschädigung für Fluglärm

Sitemap | © 2017 ettlersuter |  Login | Download

design konzept: cobin media php code: ibrows